Rechtsschutz für telefonische Erstberatung in sozialen Angelegenheiten

Erweitertes Serviceangebot der Rheuma-Liga Hessen e.V. für Mitglieder

Die Mitgliedschaft in der Rheuma-Liga Hessen bringt Ihnen einen weiteren Vorteil: Im Jahresbeitrag ist seit dem 01.07.2012 ein Rechtsschutz für telefonische Erstberatung in sozialen Angelegenheiten enthalten. Damit reagierte der Verein auf die vielen Anfragen der Mitglieder.

Mehr als ein Jahr lang war in Zusammenarbeit mit der Rechtsanwältin Marjan Gallina aus Darmstadt zweimal im Monat eine sozialrechtliche Telefonsprechstunde durchgeführt worden. Die positiven Rückmeldungen hatten gezeigt, dass viele rheumakranke Menschen Fragen zur Schwerbehinderung, Erwerbsminderungsrente und mehr haben und professionelle Unterstützung benötigen. Darum haben wir diesen Service für Sie weiter ausgebaut:

Seit dem 01.07.2012 bieten wir unseren Mitgliedern einen Rechtsschutz für telefonische Erstberatung über die ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG für Fragen zum Sozialrecht nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) an, sofern deren Beantwortung am Telefon und ohne Vorlage von Bescheiden etc. möglich ist. 

Bei einem Beratungsbedarf im Bereich Schwerbehinderung, Erwerbsminderungsrente, arbeits- und rentenrechtlichen Besonderheiten, Krankenversicherung und Rehabilitationsmaßnahmen rufen Sie einfach an:


Bitte melden Sie sich stets zuerst zu den Geschäftszeiten bei der Rheuma-Liga Hessen e.V. 
06102 / 
81 09 75 0 (Montag bis Freitag 9:00 Uhr bis 12:30 Uhr). 


Dort wird kurz Ihre Mitgliedschaft überprüft und Sie werden dann umgehend zur ÖRAG Rechtsschutzversicherungs-AG weitergeleitet. Sie haben dann die Wahl, wie Sie die telefonische Beratung in Anspruch nehmen. Sie können einen eigenen Anwalt beauftragen oder einen von der ÖRAG empfohlenen Rechtsanwalt, der Sie gemäß Ihrem Auftrag telefonisch berät.